4 Online Marketing Tipps – Verbessere Dein Ranking

Mit diesen 4 Tipps setzt Du dich von deiner Konkurrenz ab und gewinnst mehr Kunden   1. SEO SEO steht für „Search Engine Optimization“, zu deutsch Suchmaschinenoptimierung. Die meisten Suchen…

Donnerstag,   |   Geschätzte Lesedauer: 12 Minuten

Mit diesen 4 Tipps setzt Du dich von deiner Konkurrenz ab und gewinnst mehr Kunden

 

1. SEO

SEO steht für „Search Engine Optimization“, zu deutsch Suchmaschinenoptimierung. Die meisten Suchen beginnen in Deutschland bei Google. Deshalb ist es wichtig, dass deine Homepage gut in den Suchergebnissen bei Google sichtbar ist. Du möchtest aber nicht erscheinen, wenn jemand „BMW 3er Cabrio“ eingibt, sondern dann gefunden werden, wenn es Sinn ergibt. Das bringt uns zu unserem ersten Punkt in der Suchmaschinenoptimierung, der Keyword Recherche. „Keywords“ ist der stellvertretende Begriff für Suchanfragen. Ein Keyword kann somit also aus mehreren Wörtern bestehen. „Fitness“ und „Fitnessstudio billig in Wien“ sind zwei verschiedene Keywords (Suchanfragen). Wir möchten also herausfinden, nach was die Leute suchen und unsere Seite dementsprechend „optimieren“.

Keyword Recherche:

Eine Möglichkeit ist, sich einfach mal mit einem Stift und Papier hinzusetzen und zu „brainstormen“. Du schreibst also alles auf, nach was dein zukünftiger Kunde suchen könnte. Wichtig ist, dass du dir hier allen Freiraum lässt und wirklich ALLES auf Papier bringst, was interessant sein könnte. Streichen kannst du später auch noch.Nehmen wir als Beispiel ein Fitnessstudio im Münchner Norden. Eine Beispielliste könnte so aussehen:

  • Fitnessstudio München Nord
  • Fitnessstudio München Schwabing
  • Fitnessstudio München Maxvorstadt
  • Fitness Maxvorstadt
  • Training mit Geräten Schwabing
  • Fitnessstudio mit Pool Schwabing
  • Konstis Fitnessstudio Schwabing
  • Konstis Fitnessstudio Öffnungszeiten
  • Konstis Fitnessstudio Anfahrt
  • etc.

Als Hilfestellung kann dir hierbei beispielsweise das kostenlose Tool ubersuggest dienen, das dir verwandte Suchanfragen anzeigt.

Je nachdem, was du anbietest, kann eine solche Liste noch länger werden. Je nach Komplexität deines Angebots kann sie bis zu 100 verschiedene Wörter enthalten. Wichtig ist, dass du die Besonderheiten deines Studios (oder deiner CrossFit Box, deiner Yogaschule etc.) mit einbeziehst und so möglichst viele Suchanfragen abdeckst.
 

Keywords auswählen:

Nun geht es darum, die richtigen Keywords auszuwählen. Hier kann dir das Suchvolumen-Tool von Google AdWords behilflich sein. Im Tool wird dir angezeigt, wie viele Leute im Monat nach einem bestimmten Begriff suchen und wie hoch die Konkurrenz bei diesem Begriff ist. Die Faustregel: Geringe Konkurrenz bei hohem Suchvolumen. Wenn bei Google also viele Suchanfragen zu einem Thema eingehen, es aber nur wenige passende Treffer zu diesem Thema gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit, sich unter den ersten Google-Treffern zu befinden. Das leuchtet ein, ist aber natürlich auch nicht ganz einfach. Denn große Fitnessbetreiber setzen viel Geld ein, um Keywords mit großen Volumina abzudecken. Jetzt heißt es: nicht verzagen! Finde Deine Nische und optimiere dementsprechend.
 

Homepage optimieren:

Leider kann ich in diesem Beitrag nicht alles abdecken, ich werde aber trotzdem versuchen, euch die wichtigsten Dinge der Seitenoptimierung näher zu bringen.
HTML Seitentitel oder <title>:
Mit diesem Feld machst du der Suchmaschine klar, um was es auf der vorliegenden Seite geht. Da deine Homepage aus mehreren „Seiten“ besteht, hast du die Möglichkeit verschiedene Seiten nach verschiedenen Keywords zu optimieren. Wichtig ist, dass der Seitentitel aussagekräftig ist, das entsprechende Keyword darin vorkommt und der Title nicht zu lang ist. Die Länge ist wichtig, da der Title die erste Zeile deines Suchergebnisses auf Google darstellt und zu lange Title einfach abgeschnitten werden. Grundsätzlich ist eine Länge von maximal 45 Zeichen zu empfehlen. Wenn Du dir unsicher bist, dann kannst du es auf dieser Seite nachprüfen.
 

 
Auf diesem Screenshot erkennst du in der ersten Zeile den <title>, also „fitogram | Das Portal für Fitness, Wellness und Gesundheit“
 

Wo findest du dieses Feld?

Je nachdem auf welcher Technik deine Website basiert, kann dies unterschiedlich sein. Hier ein paar Links zu den meistgenutzen Technologien:
 

  • WordPress mit Yoast SEO plugin

Eines der meistgenutzten Set-Ups für Homepages. Einen Guide gibt es hier

  • Joomla

Kurzbeschreibung auf Englisch gibt es hier

  • Typo3

Hier entlang zur Beschreibung
 

Solltest du etwas anderes benutzen, fragst du am besten deinen Webmaster. Er oder sie weiß, wo du deine titles ändern kannst.
 

Die Meta-Description:

Dieses Feld bestimmt, was bei Google als Beschreibung der Seite angezeigt wird. Keywords sind hier insofern wichtig, als dass sie fettdargestellt werden. Die Beschreibung sollte einen kurzen Überblick darüber geben, um was es auf deiner Seite geht und den Nutzer dazu anregen, zu klicken.
Auf dem Screenshot findest du die Meta Description in der dritten und vierten Zeile. Hier also „Ob Pilates, Yoga oder CrossFit: Mit der fitogram Suchmaschine findest du aus über 10 Kategorien das richtige Studio für dich“

Der Inhalt deiner Seite:

Auch wenn es vielleicht sehr einfach klingt, wichtig ist vor allem eines: Der Suchende soll finden, wonach er sucht. Wenn du deine Seite also auf „Dein Studio Öffnungszeiten“ optimierst und man auf der entsprechenden Seite keine Öffnungszeiten finden kann, ist niemandem geholfen. Denk deshalb daran: Der Nutzer kommt zuerst. Wenn dir die Seite gefallen würde, wenn du sie auf Google findest, dann gefällt sie ziemlich sicher auch deinem Nutzer.

Links:

Die Algorithmen neuer Suchmaschinen verlassen sich zum größten Teil auch auf Links. Denn ein Link gilt als eine digitale „Empfehlung“. Früher galt: Je mehr, desto besser. Das gilt heute nicht mehr uneingeschränkt. Du solltest Links von Seiten bekommen, die es ernst damit meinen. 100 Links auf eBay „kaufen“ ist hier also nicht die Lösung.

 
 

2. Google AdWords

Google AdWords ist Googles Anzeigenplattform. Immer wenn ein Benutzer eine Anfrage in die Suchmaske eingibt, bei der eine gewisse Nachfrage besteht, zeigt die Suchmaschine mit dem Siegel „Anzeige“ markierte AdWords. Diese sind in der Zeichenanzahl beschränkt und erscheinen, wenn du das jeweilige Keyword in deinem Account gebucht hast.
 

Ein Google AdWords Konto

 

Wie funktioniert AdWords? 

Um die Reihenfolge zu bestimmen, hat Googles Chefökonom Hal Varian eine ausgeklügelte Auktion entwickelt. Du kannst also beispielsweise für das Keyword „München Fitnessstudio“ ein Gebot von 0,8€ abgeben. Nun nimmst Du an einer Echtzeitauktion teil und die Anzeigen werden nach dem Gebot und dem „Quality Score“ sortiert. Du bezahlst nur, falls jemand auf Deine Anzeige klickt, und zwar das Gebot des Bietenden, der unter dir steht, zuzüglich eines Cents.
Der Einfachheit wegen lassen wir den Quality Score für die Erklärung weg. Du bietest also zum Beispiel 0,8€ für „München Fitnessstudio“ und landest beispielsweise auf Platz 2 der Auktion für dieses Keyword. Das nächsthöhere Gebot der Konkurrenz, sagen wir 0,6€, landet auf Platz 3. Wenn nun also jemand auf Deine Anzeige klickt, zahlst du 0,61€. Du musst dir Gedanken machen, wie viel ein Klick für dich wert ist. Die durchschnittlichen Klickpreise (CPC), liegen in der Regel um die 1,50€ auf dem deutschen Fitnessmarkt. Je höher die Konkurrenz um ein allgemeines Keyword, desto höher auch der zu erwartende Klickpreis. Hierfür ist es wiederum wichtig, die Keywordrecherche ordentlich gemacht zu haben. Um zu entscheiden, wie hoch dein Gebot maximal sein sollte, musst du auf historische Werte deines Web Analytics Programms ( beispielsweise Google Analytics) zurückgreifen. Wenn Du weißt, dass deine Conversion Rate– also der Anteil an Leuten, die ein Probetraining auf deiner Seite buchen – 2% beträgt, kannst Du daraus bereits Schlüsse ziehen, wie hoch dein Gebot sein kann. Du musst jetzt nur noch wissen, was dir ein Probetraining „wert ist“.
Wenn dir ein Probetraining 30€ in Marketingkosten wert ist, und jeder Fünfzigste (also 2%) ein Probetraining buchen, kannst du somit 30 € * 2%, also 0,6€ als maximales Gebot einstellen.
 

Die Organisation deines Kontos

Dein Konto ist in Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen hierarchisch aufgeteilt. In den Kampagneneinstellungen bestimmst du dein Tagesbudget und die Ausrichtung (Länder, Städte, Sprache etc.) und in den Anzeigengruppen ordnest du deinen Keywords verschiedene Anzeigen zu.
 

Wie schreibe ich eine Anzeige?

Eine Google AdWords Anzeige besteht aus vier Teilen, die du selbst bestimmen kannst.
 

Anzeigentitel (max. 25 Zeichen)

Die erste Zeile agiert wie eine Überschrift und kann beispielsweise dein Keyword enthalten.
 

Angezeigte URL (max. 35 Zeichen)

Diese Zeile enthält die URL (also beispielsweise www.fitogram.de/c/München), die dem Nutzer angezeigt wird. Diese muss nicht unbedingt der verwendeten URL entsprechen.
 

Beschreibung ( zwei Zeilen, je Zeile max. 35 Zeichen)

In diesen zwei Zeilen hast du die Möglichkeit, deinem zukünftigen Kunden einen Vorgeschmack zu geben und ihn auf deine Seite zu locken.

 
 
 

3. Facebook/ Instagram

 
Falls du bereits eine Facebook Seite erstellt hast, ist der erste Schritt schon geschafft. Falls nicht, hole es schnellstmöglich nach. Denn Facebook ist nach wie vor das größte soziale Netzwerk im deutschsprachigen Raum.
 

Profilbild und Coverbild hochladen

Der erste Eindruck zählt, deswegen solltest du besonderen Augenmerk auf diese beiden Elemente legen. Die korrekten Maße für Facebook Cover- und Profilbild findest du hier.
 

Beschreibung und Homepage

Bei der Beschreibung gilt es, dich kurz zu fassen und dein Studio in möglichst wenigen Worten ansprechend darzustellen. Außerdem kannst du, falls vorhanden, zu deiner Homepage verlinken.
 

Bilder, Öffnungszeiten und Adresse

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Wie im Hotel oder Restaurant, verschafft man sich auch im Fitnessbereich gerne einen visuellen ersten Eindruck. Deswegen gehören gute Bilder zum Standard. Auch Adresse und Öffnungszeiten sollten gewissenhaft hinzugefügt werden, um neuen Kunden den Weg zu eurem Studio zu vereinfachen und sie nicht vor verschlossenen Türen stehen zu lassen.
 

Fans sammeln

Natürlich kannst du Freunde und Familie bitten, deine Seite zu liken, aber diese kennen dein Studio bereits und bieten deswegen nur eingeschränktes Neukundenpotenzial. Wichtig ist, dass deine Kunden über deine Facebook-Seite Bescheid wissen. Möglichkeiten, um an mehr Fans zu gelangen, wären also ein Hinweis bei ihrer Anmeldung oder ein Aufsteller an deinem Empfang.
 

Interessante Inhalte teilen und über Neuigkeiten informieren

Du hast einen neuen Artikel gefunden, der deinen Fans gefallen könnte? Oder vielleicht hast du selbst etwas auf deinem Blog verfasst? Dann ist Facebook der richtige Ort, um deinen Fans das mitzuteilen. Doch Achtung! Ein bis zweimal die Woche sollte ausreichend sein. Wenn Du Neuigkeiten (Umbauten, neue Geräte) oder besondere Angebote hast (wie zum Beispiel dein Sommerangebot mit Ernährungsberatung inklusive), dann ab damit auf Deine Facebook-Seite. Auch Videos von neuen Kursangeboten oder Tipps zum gesünderen Leben können sinnvoll sein.

Instagram

Instagram erfreut sich mittlerweile auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit und basiert auf quadratischen Bildern im Format 640 x 640. Nutzer können hier ihren Lieblingsaccounts folgen, ähnlich der Likefunktion auf Facebook.
Auf Instagram geht es eher darum, Stimmung zu erzeugen und Emotionen zu übermitteln. Instagram ist nicht unbedingt der richtige Platz, um reine Werbung zu betreiben. Schnappschüsse aus dem Studio und Bilder von „echten“ Besuchern sind sehr beliebt. Die eingebaute Filteroption dient dazu, deinen Fotos noch den letzten Schliff zu verleihen.

Hashtags

Bilder, die in deinem Studio gemacht wurden, sollten am besten mit einem aussagekräftigen Hashtag versehen werden. Damit können auch deine Kunden dazu beitragen, dich besser auf diesem sozialen Netzwerk darzustellen. Beispiele hierfür sind #fitness #fitspo #fitfam

Interagieren

Das wichtigste ist, mit deinen Fans zu interagieren. Kommentiert ruhig die Fotos eurer Fans und sagt ihnen, wenn ihr die Bilder gut findet. Am besten ihr schreibt dann @username, damit eure Fans auch benachrichtigt werden, sobald ihr etwas kommentiert.
 
 
 

4. fitogram PRO

fitogram ist die größte deutsche Fitnesssuchmaschine mit über 200 000 Unique Impressions im letzten Monat (Juli 2015). fitogram bietet jedem professionellen Fitnessanbieter die Möglichkeit, ein eigenes Profil zu erstellen und somit über die eigens entwickelte Fitnesssuchmaschine gefunden zu werden.
 

fitogram Seite erstellen

Auf fitogram.de hast Du zwei Möglichkeiten: Entweder erstellst du eine neue fitogram Seite, oder Du lässt dich als Besitzer eines Studios verifizieren. Nachdem Du das gemacht hast, kannst Du deine Seite editieren.
 

Seite aktualisieren

Wenn du dich auf fitogram PRO einloggst, kannst Du deine Informationen (Öffnungszeiten, Adresse, Preise und Ausstattung) bearbeiten. Ein Beispiel, wie Dein Profil aussehen könnte, findest du hier.
 

Aktivitäten eintragen

Hier kommt eine der großen Stärken von fitogram zum Tragen: wenn ein Nutzer nicht nur nach einer bestimmten Kategorie (Pilatesstudio, Fitnessstudio, Yogastudio) sucht, sondern die Suche nach weiteren Kriterien, wie zum Beispiel Kundalini Yoga oder einem Bodycombat Kurs eingrenzt, kannst du besser gefunden werden. Also nimm Dir Zeit und gehe sicher, dass du auch wirklich alles eingetragen hast, was du anbietest.
Wichtig: Alle bisherigen Funktionen sind für Dich vollkommen kostenlos!
 

Vorteile als fitogram Partner

  • fitogram Partner werden

Wir bieten dir die Möglichkeit, fitogram Partner zu werden und vielseitige Funktionen zur Verbesserung deines Profils zu nutzen. So kannst du deine fitogram Seite erweitern, um einen noch besseren ersten Eindruck zu hinterlassen.

  • Profil-Optik

Coverbild, Video & Bildergalerie
Erzeuge mit einem Coverbild, einem Video und der Bildergalerie einen starken visuellen Eindruck auf deinem fitogram Profil. Das Coverbild wird im Hintergrund angezeigt und hat die Maße 1920 x 700. Mit der Einbindung eines Videos kannst du deinen zukünftigen Kunden einen „bewegten“ Eindruck von deinem Angebot vermitteln. Und in der Bildergalerie kannst du sowohl dich, deine Räumlichkeiten sowie deine Ausstattung authentisch präsentieren. Viele Nutzer möchten sich vorab einen Eindruck von dir, der Ausstattung und deinen Räumlichkeiten machen können – diese Möglichkeit solltest du also wahrnehmen.

  • Social Media Integration

facebook Seite mit deinem Profil verbinden 
Diese Funktion hilft Dir, alle Informationen immer aktuell auf deinem fitogram Profil zur Verfügung zu haben. Der Nutzer muss sich nicht noch umständlich zu facebook „durchklicken“ um auf dem aktuellen Stand zu sein.
Instagram Seite mit deinem Profil verbinden
Du hast noch nicht besonders viele Follower, möchtest aber trotzdem, dass deine Bilder gesehen werden? Dann verbinde einfach Dein fitogram Profil mit Instagram, und schon werden deine neuesten Schnappschüsse auf deiner fitogram Seite angezeigt.

  • Öffnungszeiten, Preise, Aktivitäten & Ausstattung

Diese Frage beantwortest du, indem du den Nutzern Infos zu Öffnungszeiten, Preisen, möglichen Aktivitäten sowie Ausstattungs- und Leistungsmerkmalen deines Angebots gibst. Natürlich interessieren sich deine Profilbesucher dafür, wann sie bei dir trainieren können, was das Angebot kostet und welche Ausstattung sie erwarten können. Einige Nutzer suchen nach ganz speziellen Kursen oder „Features“. Je detaillierter du dein Angebot darstellst (Aktivitäten, Ausstattung, Leistungen), desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Nutzer intensiv mit deinem fitogram Profil auseinandersetzen und eine Anfrage stellen (z.B. ein Probetraining).

 

Mehr von Fitogram:

Yogastudio Software: So profitierst du von digitaler Verwaltung

Yogalehrer leben in guten Zeiten: Dank der Digitalisierung gibt es Softwarelösungen, die die Studioverwaltung erheblich erleichtern können.

Der ultimative Guide für ein erfolgreiches Online-Studio

Du hast eine große Leidenschaft für Yoga, hast Spaß beim Tanzen oder möchtest anderen helfen fit zu werden? Heutzutage ist es so einfach wie noch nie dich selbständig zu machen und ein eigenes Online-Studio zu starten.  Als dein eigener Chef hast du mehr Freiheit und Flexibilität in der Gestaltung deines Lebens. Darüber hinaus profitierst du […]

Wie hoch sind die Startkosten für ein Online-Studio?

Du hast eine große Leidenschaft für Sport und willst dein eigenes Online-Studio starten? Wenn du bereits ein gutes Konzept im Kopf hast, bist du hier genau richtig. Damit du bestens vorbereitet bist, verraten wir dir, welche Startkosten für dein Online-Studio auf dich zukommen.  Um ein besseres Verständnis für die Startkosten zu bekommen, sagen wir dir […]